Wir alle kennen Weihnachten, viele kennen den Grinch.

Wo hat der Grinch gelernt? Bei mir (Astrid)!

 

Ich bin immer ganz happy, wenn Weihnachten vorbei ist. Bei mir hinterlaesst es meistens einen faden Nachgeschmack von aufgesetzter Freundlichkeit, das grosse gespielte Familienglueck und natuerlich die “ruhige und besinnliche Zeit”. Spaetestens wenn man sich in die Naehe eines Einkaufszentrums begiebt, ist man inmitten von gestressten Leuten, Streitereien, Laerm, 5x “Last Christmas” in nur 20 min und so weiter. Kennt man ja.

 

Weihnachtsfeier:

Am 26.11. hatten wir die Erste und einzige Weihnachtfeier des Jahres, veranstaltet von unserem Lieblings-Tauchequipment-Dealer. Es war ein richtig netter Abend, so wie die letzten Male und -so hoffen wir zumindest- die letzte Weihnachtsfeier zu der wir mit unserem Kia fahren konnten :). In Zukunft sollten wir dann eher das Dinghy nehmen.

 

Auf so einer Feier wimmelt es natuerlich nur so von Tauchern, manchmal sind auch Segler dabei. Wir hatten das grosse Glueck bei tauchenden Seglern zu sitzen und konnten in beide Richtungen ein wenig fachsimpeln. Natuerlich haben wir uns auch Tipps geben lassen.

Die Beiden, -aus Datenschutzgruenden A und H genannten- segelnden Taucher haben den Bootssport derzeit ad Acta gelegt und haben noch ein paar Teile ueber. Ob wir uns die ansehen wollen? Na sowieso! Einiges fehlt uns ja noch – Platz an Board zum Beispiel, aber daran können auch A+H leider nicht aendern.

 

Weihnachtsgeschenke:

Nach einigen Tagen trudelt ein SMS ein, ob wir im Laufe des Tages Zeit haetten. Ausnahmsweise schlaeft Eric heute mal laenger, ich sage mal fuer den Nachmittag zu und warte bis Eric munter ist. Mein geliebter Ehemann steht extrem auf Raetselraten vor dem Fruehstueck (oder mag er es generell garnicht, muss ich noch herausfinden) und somit begruesse ich ihn mit einem belustigten “Na, was glaubst wer heute schon eine Nachricht geschickt hat?” Nach einigem unverstaendlichen Brummeln loese ich auf-jetzt ist er richtig munter.
Also: Fruehstueck.     Am Nachmittag bekommen wir so gegen 15:00 noch Besuch und danach gehts los.

 

Bei A+H angekommen, gleich mal in die Garage. Hier liegen die Schaetze! Vom Heisswasser-Boiler wussten wir bereits, konnten unsere Suche danach nun beenden. Weiters gab es: Lifelines + Lifebelts (koennen wir auch von der Liste streichen), 3 Opferanoden, 2 neue Hand-Wasserpumpen, 2 Fuss-Wasserpumpen, 3 Durchführungen für Seeventile (falls man aus gutem Grund (!) mal irgendetwas durch die Schiffswand verlegen muss) ein kleiner Anker fuer das Dinghy, 2 Rettungsleuchten, diverse kleine Beschlaege usw.

Als ich nach mehrmaligem Nachfragen immer nur die Bestaetigung bekam, dass sie sich freuen, wenn die Sachen wieder gebraucht werden und quasi auf uns gewartet haben, ist die Freude natuerlich gross!

Somit haben wir Weihnachten Ende November bis Anfang Dezember in wenigen Tagen komplett stresslos erleben duerfen und bereiten uns nun auf die bevorstehende Ueberstellung von Pula nach Porec vor.

 

 

 

Teile doch bitte mit Deinen Freunden
Share on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email
Print this page
Print

One thought on “Weihnachten mit dem Grinch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.